INDUKTIONSSCHLEIFE.AT


Anforderungen an den Fachbetrieb

Der Fachbetrieb sollte über eine entsprechende, nachweisliche Erfahrung in der Planung und Installation moderner induktiver Höranlagen verfügen.

Es sollen geeignete Planungshilfsmittel (z.B. CAD-Systeme) zumindest mittelbar zur Verfügung stehen.

Der Fachbetrieb muß über ausreichendes akustischen Wissen verfügen, um die nachträgliche Installation einer induktive Höranlage bei einer technisch und/oder qualitativ ungenügenden Lautsprecheranlage kritisch hinterfragen und weitgehend sinnlose Installationen ablehnen zu können.

Der Fachbetrieb muß über die entsprechenden Meßgeräte verfügen, um sowohl Störpegel festzustellen und interpretieren zu können als auch die Einpegelung der Anlage gemäß den entsprechenden Vorschriften (insbesondere ÖVE EN60118-4) vorzunehmen.